Logo

Das "K" in der KjG

Vielleicht kennt ihr das Spiel „Tabu“, in dem es darum geht möglichst viele Begriffe in einer bestimmten Zeit zu erraten. Das Spiel Tabu-Religion funktioniert genauso, nur dass es sich um Personen, Gegenstände und Handlungen aus Religion und Kirche handelt. vergrößern Der Seelenbohrer als Spielplan für Tabu-Religion!

Es gibt zwei Varianten das Spiel zu spielen, entweder die Begriffe werden beschrieben oder gezeichnet.

Immer eine Mannschaft ist an der Reihe und wählt eine Person, die den Begriff auf der Karte ohne Verwendung dessen, der beiden anderen Wörter und von Teilbegriffen erklärt. In einer bestimmten Zeit, z.B. einer Minute, dürfen so viele Karten wie möglich erraten werden. Für jeden richtig erratenen Begriff erhält die Gruppe einen Punkt, für jede abgelehnte Karte wird ein Punkt abgezogen. Auf den letzten sieben Feldern muss das Team mindestens zwei Karten erraten um ein Feld und nur ein Feld weitergehen zu dürfen.

Im Folgenden findet ihr ein paar Begriffe, weitere könnt ihr euch einfach ausdenken, angepasst an die Zeit im Kirchenjahr, eine bestimmte Person, was euch einfällt...

Fußwaschung
Taufe
Thomas Morus
Stola
Wasser
England
Hals
Apostel
Taufbecken
Gewissen
Priester

Im Anschluss an das Spiel könnt ihr mit der Gruppe ins Gespräch kommen, was denn das Besondere an den genannten Personen ist, was die Handlungen bedeuten, was mit den Dingen gemacht wird, warum wir bestimmte Tage feiern und was an alledem so wichtig ist!

Ihr könnt euch auch ganz gezielt zuerst mit einer Begriffsgruppe, z.B. den Heiligen, beschäftigen und herausfinden wann diese gelebt haben, was sie gemacht haben und warum wir sie kennen und feiern. In der Kirche liegen und stehen ganz viele Dinge herum, doch was bedeuten diese, wozu werden sie verwendet, wann braucht man sie und wer benutzt denn z.B. eine Stola? Wieso gibt es kirchliche Feiertage? Was war da, das gefeiert wird? Wieso laufen wir z.B. an Fronleichnam in einer Prozession, feiern Gottesdienst im Freien und streuen Blumen auf den Boden?

Damit die Kinder dabei auch kreativ selbst etwas gestalten können, könntet ihr eure Sammlung zu den einzelnen Begriffen auf Plakate schreiben, malen oder z.B. den Heiligen Thomas Morus basteln.

spielplan k hp

­