Logo

Die Gruppenstunde im März wurde von unserer "Praktikantin" aus Tansania Emmy für eine Kinderwoche ausgearbeitet. Das ganze Konzept kann man sicherlich in einer längeren Gruppenstunde oder an einem Afrikatag durchfürhen. Bilder dazu findet ihr auf unserer HP unter Eine-Welt-Arbeit oder auf der HP von Andreas Schmitt, die unter Spiritualität/Webtipp vorgestellt wird. Viel Spaß damit.

 

Hallo und guten Abend.
Mein Name ist ...... ich habe eine andere Hautfarbe und komme von einem anderen Kontinent. Ich komme aus Afrika.

Lokalisieren an der Weltkarte:

Afrika ist ein großer Kontinent. Er nimmt circa viertel der Landmasse der Erde ein. Ja weil ihr euch alle für Afrika interessiert seid ihr da. Das ist toll. Also wollen wir mal Schauen, was ihr schon alles über Afrika wisst.

Spiel 1,2,od 3

a)Was glaubt ihr? Wie viele mal großer als Europa ist Afrika?

3x 5x 10x

b)Wie viele Staaten gibt es in Afrika?

26, 53, 87 (zeigen an Karte: größtes Land ist Sudan, Kleinstes Gambia)

c)Schneebedeckte Berge:

Wir meinen immer, Afrika sei nur heiß. Weit gefehlt. Es gibt dort sogar schneebedeckte Berg, die höher sind als 500m. Wie viele gibt es 3, 5, 7. (Kilimanjaro, Kenya und Ruwenzori)

d)Afrika besteht auch nicht nur aus wüste. Es gibt Wälder, Berge und viele Flüsse. Wie heißt der längste Fluss Afrikas?

Ruaha, Mississippi, oderNil (6671km)

e)Wie viele sprachen gibt es auf dem Kontinents?.

30, 500, 1,000.

EINSTIEG -- NACH TANSANIA.

Afrika ist ein faszinierender Kontinent. Ich möchte euch heute dorthin entführen - ja, wir wollen zusammen eine Reise machen und zwar in das Land, aus dem ich komme.

Mein Heimatland liegt im Osten des Kontinents am Indischen Ozean. Es beginnt mit dem Buchstaben T.

o.k. nun wissen wir wo es hingehen soll, also los geht's. Phantasiereise:

Wir sind im Flugzeug. Bitte Anschnallen, Wir heben schon ab, wir fliegen, unter uns wird alles klein und kleiner, wir sind wie im Himmel. Unter uns entdecken wir die schneebedeckten Gipfel der Alpen. Da sieht man schon das Mittelmeer. Aber die Reise dauert lange, sehr lange. 11 Stunden, wir entspannen uns in unseren bequemen sitzen. ........ Hier spricht der Kapitän. Meine Damen und Herren wir befinden uns bereits über Tansania Dia - Kilimanjaro Schauen Sie! Vorne rechts erkennen sie nun den Gipfel des Kilimanjaro. Er ist der höchste Berg Afrikas. Einwunderbarer Anblick! Und da setzen wir auch schon zur Landung an. Die Maschine landet auf der Rollbahn................., wir steigen aus. Endlich da!

Jetzt sind wir endlich in Tansania angekommen. Und damit ihr euch auch heimisch fühlen könnt, sollt ihr erst einmal lernen, wie man sich bei uns begrüßt

Die Nationalsprache Tansanias ist nicht etwa Englisch. Nein, wir haben eine eigene afrikanische Sprache. Sie heißt: Kiswahili. In Kiswahili Begrüßt man sich so:

Jambo? - Jambo Habari gani? - Nzuri.

Sprechen, umfassen, schnippen - alle TLN tun es

LÄNDERINFO - MIT TIEREN UND SPRACHQUIZ

Dia Jetzt seid ihr wirklich gut gelandet. Und wir Können unsere Reise in Tansania beginnen.

Der wichtigste Flughafen befindet sich hier in Dar es salaam. Dar es salaam ist ja ein komischer Name für euch, gell. Was glaubt ihr, was er bedeutet:

1.Da iss salami 2.Hafen des Friedens 3.Ist benannt nach dem Daressam- Baum, der oft in Dar es salaam vorkommt.

Dar es salaam ist die größte und wichtigste Stadt. Es leben dort 2,000,000 Millionen Menschen.

DiMeistens ist es sehr heiß, aber durch den indischen Ozean weht wenigstens oft ein Schönes Lüftchen.

In Dar es salaam kann man viel unternehmen. Dort befindet sich z.b die größte Universität des Landes. Dort habe ich studiert.

Unser Präsident lebt in Dar es salaam und viele Ministerien sind dort. Außerdem gibt es hier die meisten Geschäfte. Es ist schon eine aufregende Stadt. Viele Leute wollen natürlich in der Stadt leben –ist ja klar. Das Leben auf dem Land ist halt auch sehr beschwerlich.

Tansania ist eines der ärmsten Länder der Welt. Es gibt viele Menschen und große Familien. Eine Familie hat oft 7-10 Kinder.

Bei uns es gibt nur ganz wenige Fabriken und Büros, wo Menschen Arbeit finden können.. 86% der Menschen in Tansania sind einfache Bauern. Sie leben von den wenigen Ertragen, die die Felder hergeben. Das ist schon eine schlimme Plackerei, denn bei uns gibt es ja kaum Maschinen – Traktoren und Pflüge, wie bei euch – nein, bei uns werden die Felder in Handarbeit mit der Hacke bearbeitet. Da braucht man Kraft und Ausdauer.

Nun erzähle ich euch noch von einer schlimmen Tatsache: einer Katastrophe für Tansania. In unserem Land sterben viele Menschen an Aids. Es ist kein Geld da, um sie ärztlich zu versogen. In vielen Familien sind schon Menschen gestorben: Papas, Mamas, Brüder oder Schwestern.

Aber Plackerei hin und her. Tansania ist einfach ein wunderschönes Land. Bei uns gibt es manchen, wovon andere nur träumen können:

den höchsten Berg Afrikas, den Kilimandscharo. Was glaubt ihr wohl wie hoch der ist?
4369m, 5895m oder 8164m

den größten See Afrikas - den Viktoriasee und viele andere herrliche Seen, zum Beispiel den Naysasee, Tanganyikasee.

Dia. Bei uns gibt es hohe Berge und so viele interessante Pflanzen!

Wisst ihr, dass der Kaffee, den ihr trinkt aus Tansania kommt, oder der Tee, oder die Baumwolle, aus der dein T-Shirt gewebt ist? Bei uns wachsen tolle Früchte, wie Papayas, Mangos, Bananen, Ananas, Orangen, Apfel und Birnen......

FAMILIE; WONEN; ESSEN:

So, jetzt wollen wir aber zu mir in die Diözese Njombe fahren. Das liegt 700km im Landesinneren (Dia. Strasse nach Njombe).

Wie gut dass die Strasse nach Njombe geteert ist, so kommen wir gut voran und können in aller Ruhe die Landschaft bewundern. Hier sehr ihr z.b. die schönen Udzungwa - Berge bei Morogoro.

Und dann kommen wir schon Wald durch den Mikumi Nationalpark. Das fasziniert natürlich alle Besucher. Hier lassen sich viele Tiere beobachten:

So, nun kommen wir endlich in Njombe an. Jetzt seid ihr richtig bei uns angekommen . Deshalb sollt ihr euch ganzi traditionell kleiden, so wie wir das oft tun. Kanga erklären und anziehen

Der Kanga ist das wichtigste Kleidungsstück bei uns. Keine Frau kann ohne ihn auskommen. Wichtig für den Kanga ist die Botschaft, die er trägt. Danach suchen die Frauen meistens die Tücher aus.

Gut, jetzt könnt ihr euch in Njombe umschauen. Es ist eine kleinere Stadt, mit ca. Einwohnern. Es ist a Hauptstadt unserer Diözese, unser Bischof wohnt hier. Ich komme allerdings nicht aus der Stadt, sondern aus einem kleinen Dorf. Das ist ca. eine stunde Fahrt mit dem Auto von hier entfernt. Hier seht ihr mein Haus, da wohne ich mit meiner ganzen Familie, d.h. Mama, Papa und meinen sechs Geschwistern. Unser Haus ist ganz einfach gemacht: es gibt einen großen Raum, wo wir uns zusammen setzen, wenn gäaste da sind, so eine Art Wohnzimmer, und dann gibt es noch vier kleine Zimmer, wo meine Eltern und wir Kinder schlafen. Tagsüber sind wir fast nie im, Haus, es sei denn, er regnet.

Ach ja, das Dach - das ist aus Gras, ja. Wir können uns kein Wellblech oder gar ziegeln leisten. Na ja, so muss Mama und Papa eben alle drei Jahre das Dach neu decken. Natürlich helfen wir dazu.

Also Hausarbeit ist bei uns ziemlich beschwerlich. Bei uns gibt es keine Wasserleitung im Haus. Das machen wir alles auf dem kopf. Schafft ihr das auch? Körbchen balancieren

Bei uns im Dorf gibt es keinen Strom, überhaupt keinen. We wir da kochen? Was meint ihr? Auf Holz. Eine schwere Hausarbeit ist auch das Mais stampfen. Weißt ihr, unser Hauptgericht heißt Ugali. Das kochen wir aus Maismehl. Und damit wir Maismehl bekommen müssen wir den Mais, den wir auf den Feldern geerntet haben erst in einem kinu nennt man das, ein Mörser, zu Mehl stampfen. Damit ihr merkt, wie mühselig das ist, hab ich euch einen kleinen Mörser bereitgestellt. Da könnt ihr mal üben. Mais stampfen

Bei uns müssen in der Familie alle zusammenhelfen. Das heißt dann leider auch, dass wir Kinder ganz schön ran müssen.

Küche fegen Kindermädchen machen Vieh hüten

So jetzt habt ihr aber genug geschuftet. Unsere Reise endet erst mal hier bei uns zuhause. Vielleicht habt ihr noch Fragen?

­