Logo

Spiritualität – 40 Tage fasten, tristes und graues Wetter, Dunkelheit, Trauer, schlechte Laune - all das hat jetzt endlich mal ein Ende! Wieso? Na weil wir Ostern feiern - die Auferstehung Jesu von den Toten! Natürlich gibts dazu auch einen passenden Oster-Spiri-Impuls! Frohe Ostern euch allen!

"Ja hört das denn niemals auf?", der Blick aus dem Fenster verheißt mal wieder nichts Gutes. Schnee, Regen, Frost, Glatteis - von allem war in den letzten Wochen etwas dabei. Von Frühlingsanfang, wie es im Kalender steht, weit und breit nichts zu sehen. Wie sehr sehnt man sich da nach Sonne. Aber die will sich einfach nicht blicken lassen. Dazu dann noch die Fastenzeit: 40 Tage lang keine Süßigkeiten, kein Alkohol oder keine Zigaretten. Das kann ganz schön auf die Stimmung schlagen. Dunkelheit und Tristesse statt Lebenslust und Sonnenschein.

In dieser scheinbar so tristen Zeit feiern wir Christ*innen das wichtigste Fest im Jahr: Ostern. Nach all der Trauer, allem Leid und all den Schmerzen hat Jesus den Tod besiegt und ist auferstanden. Ein wunderbares Ereignis, das uns mit großer Freude erfüllt, uns fröhlich macht und belebt. Und auf einmal lebt auch die Natur um uns herum wieder auf. Die ersten Blumen blühen, die Frühlingssonne spendet Wärme und Licht und es wird wieder grün draußen. Es scheint fast so, als verändert sich rund um Ostern die ganze Welt. Ob das Zufall ist? Wohl kaum, denn wir Christ*innen glauben, dass Jesus Christus das Licht der Welt ist und dass auch wir einmal auferstehen werden zu neuem Leben. Sozusagen ein echtes Frühlingserwachen - aber nicht nur an Ostern.


­