Logo

Impuls zum 2. Advent und darüber hinaus... – Stell Dir mal vor... Was stellst Du Dir vor, wenn Du an Weihnachten denkst? Und abgesehen von den schönen Momenten und Eindrücken wie Glühweinduft, Tannenzweige, Geschenke, Lichterketten...? Was ist Weihnachten für Dich?

Weihnachten ist für mich, wenn es Menschen gut geht, wenn Menschen die Erfahrungen machen, dass sie nicht alleine sind, dass andere für sie da sind, wenn Menschen die Erfahrung machen, dass Gott für sie da ist. 
Weihnachten ist für mich, wenn Menschen sich für andere einsetzen, ohne auf ihren eigenen Vorteil zu achten, wenn Menschen sich für Frieden, Solidarität, Gerechtigkeit, Toleranz und für die Umwelt einsetzen.
Weihnachten ist für mich, wenn Gott erfahrbar für uns und durch uns.

Bereitet dem Herrn den Weg. Denn es ist ein Weg und jeden Tag geht es neu darum, das Ziel nicht aus dem Blick zu verlieren. Auf dem Weg nach "Weihnachten".

"Da erging in der Wüste das Wort Gottes an Johannes, den Sohn des Zacharias. Und er zog in die Gegend am Jordan und verkündigte dort überall Umkehr und Taufe zur Vergebung der Sünden. So erfüllte sich, was im Buch der Reden des Propheten Jesaja steht:Eine Stimme ruft in der Wüste: Bereitet dem Herrn den Weg! Ebnet ihm die Straßen! Jede Schlucht soll aufgefüllt werden, jeder Berg und Hügel sich senken. Was krumm ist, soll gerade werden, was uneben ist, soll zum ebenen Weg werden. Und alle Menschen werden das Heil sehen, das von Gott kommt." Lk 3

Bernhard

 

 

­