Logo

Impuls zum 1. Advent und darüber hinaus... – "Stell Dir vor..." so fängt es meistens an, wenn jemand erzählen will von etwas Unvorstellbarem, Unglaublichen. Allein indem man sich etwas vorstellt, kann sich in uns etwas verändern. Das sagt nicht nur die Hirnforschung, sondern ja auch unsere Erfahrung.

Stell Dir vor kann der Anfang einer Vision sein, die ansteckt. 
Die Bibel ist voller Bilder, die ermutigen wollen, die aufrütteln, die einladen, weiterzudenken und selbst aktiv zu werden.
In der ersten Lesung am heutigen Adventssonntag heißt es: "Er (Gott) spricht Recht im Streit der Völker, er weist viele Nationen zurecht. Dann schmieden sie Pflugscharen aus ihren Schwertern und Winzermesser aus ihren Lanzen." (Jes 2,4)

Das Bild ist berühmt: Schwerter zu Pflugscharen... Mit diesem Bild wird im Buch Jesaja beschrieben, wie es sein wird bei Gott, wenn Gott alle zusammenführen wird, um bei ihm zu leben. Stell Dir vor, es wäre Frieden! Für mich persönlich ist dieses Bild etwas, das mich aktiviert. Denn es ist ja eben leider nicht so, dass dieser Traum Wirklichkeit ist, dass überall Frieden ist. Ich bin davon überzeugt, dass es darauf ankommt, da wo man ist, anzufangen Schwerter zu Pflugscharen umzuschmieden, kleine Streitigkeiten nicht zu großen werden zu lassen, sich einzusetzen für Verständnis und Toleranz... 

Bernhard

Wir wünschen Euch einen guten Start in den Advent!

Du willst weiter am Thema dran bleiben? 

Dann wir doch mal einen Blick in den Beschluss der KjG-Bundeskonferenz: "Als Christ*innen sind wir Botschafter*innen des Friedens, den Gott uns immer wieder aufs Neue schenkt. Unser  Auftrag ist es, diesen Frieden zu stiften und zu erhalten." (siehe PDF)

 Ein schönes Gebet findest Du als PDF zum Downlaod:
"Visionen für heute. dass die welt frieden findet – weltweit dass die welt gerechtigkeit erfährt – weltweit..."

 

­