Logo

In den Sommerferien sind wieder viele auf Freizeiten oder Zeltlagern. Ob zum Einstieg in den Tag, beim Mittagessen, am Lagerfeuer... ein Impuls, ein Gebet, ein Lied oder der gemeinsam vorbereitete Gottesdienst, der Reisesegen zur Abfahrt oder der Nachtimpuls unterm Sternenhimmel - es gibt unendlich viele Möglichkeiten, um zum Ausdruck zu bringen, dass Gott bei uns dabei ist. Vielleicht seid ihr noch auf der Suche nach ein paar Ideen?

BASTA! Das ist unser Recht! - Das Motto der Jugendaktion von Misereor und BDKJ in diesem Jahr eignet sich auch hervorragend dafür, um daraus vielleicht noch in der Fastenzeit einen Impuls, Jugendgottesdienst, Kreuzweg, ... zu gestalten.

Jugendaktion für Fastenzeit 2016 – In der Fastenzeit gibt es wieder eine Jugendaktion mit vielen tollen Materialien z.B. für die Gruppenstunde, einen Gottesdienst und in diesem Jahr einer Musikaktion und einer Fotoaktion. Die diesjährige Besonderheit: Zum ersten Mal wird die Jugendaktion zusammen mit Partner*innen aus Brasilien geplant und umgesetzt. Es gibt gemeinsame Elemente, die so auch von drei brasilianischen Jugendverbänden (Pastoral de Juventude, Rede Ecumenica da Juventude und RedeFALE) beworben und durchgeführt werden.

Dem Unfrieden in der Welt und zwischen uns Momente des Friedens an die Seite stellen. Damit wir nicht vergessen, wie sich Frieden anfühlt und wie erstrebenswert er ist: zwischen uns und unseren Nächsten, zwischen Ländern, Völkern und Religionen weltweit. Gott um seinen und ihren Beistand bitten, damit wir nicht den Mut verlieren. Dass wir in der KjG im Kleinen am Frieden bauen war den Delegierten sehr wichtig. Und so hoffen wir, dass dieser Gottesdienst euch und eure KjG-Gruppen dazu anregt, miteinander am Frieden zu bauen. Dies ist unser Vorschlag, der euch ein Gerüst bieten soll. Verändert und ergänzt ihn, so dass er zu euch passt. Oder verwendet nur einzelne Bausteine daraus.

Gottesdienst auf der Diözesankonferenz der KjG Würzburg am 10.10.2015 - Wir wollen mitentscheiden, mitbestimmen, etwas bewegen, wir wollen uns einsetzen und wer sich einsetzt, der kann etwas bewegen.Für Anträge und Wahlen da braucht man ein Stimmrecht und das zu ermitteln, wer jetzt eines hat und wer nicht, wirkt erstmal kompliziert. Bei Gott ist das ein bisschen einfacher. Wir haben alle Stimmrecht. Nicht nur ein paar aus jeder Gegend der Welt oder ein paar besondere Leute, oder nicht nur die, die ganz besonders fromm, oder besonders gebildet sind, oder...Für Gott sind wir von Anfang an ausgestattet mit einem Mitbestimmrecht. Jede/r soll mitreden, sich einbringen, mitbestimmen, sein Leben und unsere Welt mitgestalten...

Am 08.11.2014 feierte die KjG Erlenbach einen Jugendgottesdienst unter dem Motto: "Jeder kann was fairändern". Den Inhalt könnt ihr hier nachlesen.

Jugendgottesdienst am 27.06.2014 in Heidenfeld zum Johannisfeuer - Auch in Dunkelheit ist Gott bei uns. Damit ist nicht nur die äußere Dunkelheit gemeint. Wenn es bei uns - in uns dunkel ist, dann dürfen wir darauf vertrauen, dass Gott für uns Licht sein will. Wir setzen damit als Christen ein Zeichen gegen alle Dunkelheit der Welt. Und wie ein Feuer sich ausbreitet und anderes ansteckt, so können auch wir für andere Licht sein.

50 Jahre KjG ... mit Gott unterwegs!In der Mitte der Kirche ist ein Weg aufgebaut mit Gegenständen, die für Stationen der KjG in den vergangenen 50 Jahren stehen. Jeweils an der entsprechenden Station im Gottesdienst, wird ein Schild hochgehalten. So ziehen sich Impulse durch den ganzen Gottesdienst.

Das ganze Zeltlager drehte sich rund um die alten Griechen... Im Gottesdienst gingen wir dann der Spur nach, was wir von den Philosophen lernen können für unser Leben und was uns Jesus mitgibt, wie unser Leben gelingen kann.

Sich ausrichten auf Gott, unterwegs sein mit Gott... Gottes Wort – Bibel … durch Worte, die Menschen aufgeschrieben haben, spricht Gott zu uns... darin steckt ganz viel Erfahrung von Menschen mit Gott, Erfahrung, wenn wir diesen Weg gehen, dann hilft das fürs Leben... mit Gott!

­