Logo

Eine der Hauptaufgaben unseres KjG-Diözesanverbandes ist es, euch als Gruppenleiter*innen gut aus- und weiterzubilden. Durch unsere vielfältigen Schulungsangebote wollen wir euch möglichst gut auf die Herausforderungen, die euch als Gruppenleiter*innen erwarten, vorbereiten. Die Gruppenleiter*innenschulung ist sozusagen die „Basisausbildung“ und umfasst mindestens 34 Zeitstunden. Hier lernt ihr neben theoretischen, pädagogischen Einheiten auch viele Ideen zur praktischen Umsetzung kennen, die euch helfen Gruppenstunde, Zeltlager oder sonstige Veranstaltungen selbstständig durchzuführen.

Inhalte der Gruppenleiter*innenschulung sind:

  • Pädagogische Grundlagen für die Gruppenarbeit
  • Eigene Fähigkeiten als Gruppenleiter*in (ein-)schätzen lernen
  • Allgemeine Rechtsgrundlagen, Aufsichtspflicht, Jugendschutzgesetz
  • Kennenlernen von Strukturen und Zielen der (verbandlichen) Jugendarbeit
  • Zugang zu spirituellen und religiösen Themen
  • Praktische Anwendung von Methoden in der Spielpädagogik
  • Prävention sexueller Gewalt
  • Einblick in die Erlebnispädagogik
  • und Vieles mehr…

Anmelden könnt ihr euch entweder zu einer der Wochenschulungen in den Oster- oder Herbstferien oder zu einer der Wochenendschulungen, die aufgeteilt an zwei Wochenenden stattfinden.

Mit dem erfolgreichen Abschluss einer Gruppenleiter*innenschulung habt ihr zudem die Möglichkeit die Juleica (Jugendleiterin-Card) zu beantragen.

­