Logo

KjGepflanzt - bei uns wächst was! Unter diesem Motto wollen wir mit euch die Herbst-DIKO begehen.
Wir tagen am Samstag, den 1. Oktober 2022 und am sonntag den 2. Oktober 2022 in dem Jugendhaus St. Kilian in Miltenberg.

Auch in diesem Jahr bieten wir vielfältige Möglichkeiten euch und eure angehenden Gruppenleiter*innen zu qualifizieren. Alle Informationen zu unserem Schulungsprogramm für den Herbst 2022 findet ihr hier!

Seit August haben wir im KjG-Büro eine neue Mitarbeiterin: Sarah arbeitet ab jetzt in der Umweltstation als Umweltbildungsreferentin. Wenn ihr sie kennenlernen möchtet, könnt ihr euch hier ihre Vorstellung durchlesen.

Seit dem 1. September haben wir ein neues Gesicht in unserer Diözesanstelle. Luis hat am gestrigen Donnerstag sein FÖJ bei uns im KjG Büro begonnen. Wenn ihr mehr über ihn erfahren wollt könnt ihr euch hier seine Vorstellung durchlesen.

Seit 1. April haben wir ein neues Gesicht in der Diözesanstelle. Im Folgenden stellt sich unsere neue Jugendbildungsreferentin Lisa Ströbel vor:

Mein Name ist Lisa Ströbel, ich bin 23 Jahre alt und darf seit dem 01.04.2022 als Jugendbildungsreferentin für die KjG im Diözesanverband Würzburg arbeiten.

Mein Studium zur Sozialarbeiterin habe ich in Coburg abgeschlossen und außerdem eine Ausbildung zur Rettungssanitäterin absolviert. In meiner Freizeit bin ich seit einigen Jahren aktiv in der Jugendarbeit tätig und konnte dort als erste Vorsitzende der Jugendkammer, als Mitarbeiterin auf Freizeiten und bei Schulungen schon vielseitige Erfahrungen sammeln.

Ich freue mich sehr auf interessante Begegnungen, besondere Momente und eine gute Zusammenarbeit mit euch!

Ein Erste-Hilfe-Grundkurs ist Voraussetzung für den Erwerb der Juleica (Jugendleiterkarte) und ein wichtiger Bestandteil eurer Tätigkeit als Gruppenleiter*in.
Wir als KjG Diözesanverband bieten daher in Kooperation mit den Maltesern für alle Jugendlichen, welche in der kirchlichen Jugendarbeit aktiv sind einen kostenlosen Erste Hilfe Grundkurs an.

Wir sind ein außerschulischer Bildungsträger und besuchen Grund- und weiterführende Schulen, Freizeiten und Zeltlager in ganz Unterfranken. Unsere Themen stammen aus dem Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung: Klimawandel, Ernährung, Biologische Vielfalt und Natur sowie Konsum und Nachhaltigkeit sind Inhalte, die uns wichtig sind! Dieses Jahr beschäftigten wir uns zusätzlich insbesondere mit dem Thema Feuer.
Am KjG-Haus in Schonungen veranstalten wir darüber hinaus in einem kleineren Rahmen Gemeinschaftstage, wo es beispielsweise um Teamaufgaben geht.

Nur noch wenige Tage bis Heiligabend. Die besinnliche Zeit nähert sich allmählich ihrem Höhepunkt. Zum letzten Mal wollen wir euch mit unserem Spiri-Impuls zu unseren Sinnen auf Weihnachten einstimmen. Diesmal geht es ums Fühlen.

Am 6. Dezember 2021 haben wir wieder in Kooperation mit der Kirchlichen Jugendarbeit (kja) Würzburg fair gehandelte Schoko-Nikoläuse an Kinder und Jugendliche in der Würzburger Innenstadt verschenkt. Unterstützt hat uns dabei die KjG Heidingsfeld. Hier erfahrt ihr, wie die Nikolausaktion in diesem Jahr abgelaufen ist.

„Sehet die dritte Kerze brennt...“  - mit großen Schritten geht es auf Weihnachten zu. Wir möchten euch wieder mit ein wenig Besinnlichkeit einstimmen und mit unseren Spiri-Impulsen eure Sinne etwas schärfen. Diesmal geht es um das Riechen und Schmecken.

Advent ist die Zeit der Vorbereitung und der Besinnlichkeit. Wir möchten wieder mit unseren Spiri-Impulsen eure Sinne ein bisschen schärfen und euch einstimmen auf Weihnachten. Diesmal geht es um das Hören.

„Hast du schon gehört...?“ - Neuigkeiten bestimmen immer wieder auf Neue unseren Alltag. Das was gestern war, ist vorbei, es zählt nicht mehr. Jetzt gibt es schon wieder neue Infos, neues Wissen, neue Regelungen. In dieser Zeit der Pandemie überschlagen sich jeden Tag die Ereignisse. Wir müssen uns immer auf neue Änderungen einstellen. Ständig gibt es neue Gesetze und Einschränkungen. Regelmäßig werden Neuigkeiten verkündet. Wer kommt da denn noch mit?

Und doch wären wir ohne diese Neuigkeiten aufgeschmissen. Wir wüssten nicht, was aktuell gilt und worauf wir achten müssen. Informationen bedeuten Sicherheit und Sicherheit ist wichtig. Auf wen oder was hörst du so? An was orientierst du dich? Wo passt du genau auf und in welchen Situationen?

Sicherlich ist es nicht immer gut, alles zu hören und alles mitzukriegen. Da gibt Falschmeldungen, persönliche Meinungen, Hetze, Populismus – vieles, das Angst macht, verärgert oder enttäuscht. Nicht nur im Zusammenhang mit Corona, sondern auch sonst in unserem Leben. Warum dann nicht einfach mal weghören? Still sein und still werden? Zur Ruhe kommen und mal auf sich hören anstatt auf die anderen. Zeit zum Durchatmen, zum Nachdenken, zum Entspannen und vielleicht auch mal für ein kleines Gebet. Der Advent lädt dazu ein, auch mal still zu sein. Einen Versuch ist es allemal wert.

Advent - plötzlich ist sie da die stille Zeit. Eine Zeit der Vorbereitung und der Besinnlichkeit. In diesem Jahr fällt uns dies angesichts der aktuellen Lage sicher nicht leicht. Wir möchten euch mit unseren Spiri-Impulsen wieder durch den Advent begleiten und in diesem Jahr ein wenig eure Sinne schärfen. Den Anfang macht das Sehen.

­